Veranstaltungen

Mittwoch 24. Januar

  • Bei freiem Eintritt !! präsentiert „Cesare Acoustic“ Akustische Live-Musik mit musikalischen Gästen.
  • Mit dabei sind das Duisburger Duo „Mid of March“ sowie das Voerder Trio „Ăśbertaktet“
  • Wir machen das wie frĂĽher …“Hutsammlung“ fĂĽr die KĂĽnstler.

Samstag, 3. Februar

Midnight. – Rock aus Dinslaken!

Im Ruhrgebiet und am Niederrhein ist Midnight. für kräftigen, melodischen Rock mit krachenden Gitarren bekannt.

Zuallererst eine ROCK-Band, finden sich im Midnight.-Repertoire aber auch EinflĂĽsse aus Hardrock, Metal, Alternative, Pop, Gothic –  und wer sucht, findet sicher auch noch irgendwo Folk-, Punk- und Reggae-inspirierte Songs.

Dabei ist aber – bei aller Vielseitigkeit – der Sound in jedem Song typisch Midnight. mit Wiedererkennungswert!

Ohrwürmer ohne Ende sorgen regelmäßig für gefeierte Konzerte, bei denen die Band absolut ALLES gibt!

Ăśbrigens – Midnight. ist definitiv KEINE COVERBAND…

Bernd Leschinski – lead vocals, songwriting

Detlef Frömmel – electric lead & rhythm guitars

Thomas Dickmann – electric & acoustic lead & rhythm guitars

Stefan Wiewiora – bass

Jörg ClaaĂźen – drums & backing vocals

 

Einlass:     19.00 Uhr

Beginn:      20.30 Uhr

 

Eintritt:       7€

Reservierungen:

Per Mail an werkhalle@walzwerk-din.de

Per WhatApp 015773601699

Sonntag 11. Februar GoMusic

GO MUSIC im Februar 2018
Garantiert keine Karnevalsmusik !
Die allgemeine Feierlaune ist auch in der Februar Go Music zu spĂĽren. Allerdings mit rockigen Stimmen,
Gitarren- und Keyboardsounds, die unter die Haut gehen, bietet Martin Engelien’s Go Music erneut ein
beeindruckendes Alternativprogramm. Die monatliche Konzertreihe „Go Music“ zieht auch im Februar durch die
Clubs des Landes und fasziniert mit „unvorherhörbaren“ Interpretationen allbekannter Musikhits. Ungeprobt und
völlig spontan, spielt jeden Monat eine andere Bandzusammensetzung an der Seite des Initiators Martin
Engelien. Hochkarätige Musiker aus aller Welt waren bereits Gast bei Martin Englien’s Go Music. Immer wieder
neu, immer wieder anders, doch immer voller Sound auf höchstem Niveau – Feierstimmung garantiert!
Martin Engelien
Der Mann am Bass und Initiator der monatlichen Go Music Konzertreihe. Martin Engelien ist ein renommierter
Bassist, Studiomusiker und Produzent mit einer langjährigen Musikkarriere. Er spielte zusammen mit Weltstars,
wie dem Jazz-Gigant Albert Mangelsdorff, und spielte bei Kultproduktionen, wie „Tabaluga & Lili“ mit. Der Bassist
der erfolgreichen „Klaus Lage Band“ produzierte über 100 CDs mit über 10 Mio. Verkäufen und war in zahlreichen
TV-Auftritten zu sehen. Seine musikalischen Erfahrungen und fundiertes Wissen ĂĽber Technik und das gewisse
„Etwas“ vermittelt Martin Engelien als Bassdozent seinen Schülern. Mit seiner monatlichen Konzertreihe „Go
Music“ hat der erfahrene Bassist ein Unikum erschaffen, welches weit über die Grenzen des Landes begeistert.
Im Februar mit Martin Engelien auf der BĂĽhne:
Martin Gerschwitz – Vocals, Keyboards
Martin Gerschwitz wurde in Solingen geboren und begann seine Musikalische Karriere im Alter von 12 Jahren mit
Klassichem Klavier. 1985 wanderte er nach Kalifornien aus, wo er seitdem lebt und arbeitet. 1987 stieg er als
Keyboarder bei Lita Ford ein. Seitdem ist er ein begehrter Keyboardspieler und Sänger in Bands und Classic Rock
Projekten wie Meat Loaf, Vanilla Fudge, Eric Burdon & The New Animals. Martin spielte 4 Alben mit Eric Burdon
ein. Seit 2005 ist er Leadsänger und Keyboarder der legendären Psychodelic Rock Band Iron Butterfly.
Glen Turner – Vocals, Guitar
Der vielseitige, britische Gitarrist und Sänger Glen Turner aus Sheffield (GB) ist gleichermaßen in Bereichen wie
Rhythm & Blues, Jazz, Rock und Pop zuhause. Sein musikalischer Durchbruch gelang ihm schon mit 16 als
Gitarrist bei der von Joe Cockers Bandmitgliedern gegrĂĽndeten Band „The Reflections“. Es folgten ein
Engagement als zweiter Gitarrist neben Pete Townshend bei der The Who Rockoper „Tommy“ in London sowie
die Zusammenarbeit mit Größen wie Vangelis, Chris Stainton (Joe Cocker), Pete Haycock, Kim Fowley und vielen
mehr.
Wolfgang Roggenkamp – Drums
Wolfgang Roggenkamp begann im Alter von 7 Jahren Schlagzeug zu spielen. Mit 16 war er bereits professionell
unterwegs. Seitdem spielt und spielte er unterschiedlichste Stilistiken mit unterschiedlichen Musikern wie Stan
Webb, Luther Allison, Nippy Noya, Prince Robinson, Kenny Wheeler, Ben Becker, Helmut Hattler, Pete York, Allen
Blairman, Johnny Rodgers, Gregor Hilden, und Jan Akkerman, um nur einige zu nennen. Wolfgang studierte
Klassische Musik, Jazz & Rock Drums an der Folkwanghochschule in Essen. Von 1996 – 1997 studierte er am
renommierten Berklee College of Music in Boston.

VVk 12,- € – AK 15,- €